Gefährliche Liebschaften / Quartett

nach Choderlos de Laclos und Heiner Müller

Die nächsten Termine

 

Gefährliche Liebschaften / Quartett

 

Das Intrigenspiel um Liebe, Leidenschaft, Verführung und Verführbarkeit, das Pierre-Ambroise-François Choderlos de Laclos in seinem Briefroman Gefährliche Liebschaften (1782) virtuos konstruiert, wird im Abendprogramm der Schauspielerin N. Magnie und des Schauspielers M. Jammermann aus zwei verschiedenen Perspektiven zum Leben erweckt: Den ersten Teil des Abends bildet die szenische Lesung einer straffenden Auswahl aus dem Originalroman, den zweiten Teil bildet eine halbszenische Aufführung von Heiner Müllers Zweipersonenstück „Quartett“ (1980), das eine Adaption des Laclos-Stoffes darstellt. 

Besetzung

 

    Sponsoren