Zwei Fotografinnen - Grete Stern und Ellen Auerbach

Zwei Dokumentarfilme von Antonia Lerch aus dem Jahr 1993

Die nächsten Termine

 

Zwei Fotografinnen - Grete Stern und Ellen Auerbach

 

Stern und Auerbach sind beide um 1900 geboren. Sie sind beide jüdischer Abstammung. Beide haben in Deutschland am Bauhaus studiert und sind in den 1930er Jahren emigriert. Jede war eine außergewöhnliche Fotografin. 1992 besuchte die Berliner Filmemacherin Antonia Lerch die zwei Künstlerinnen in New York und Buenos Aires. Die entstandenen Filmporträts sind »zwei echte stille Sensationen« (Süddeutsche Zeitung). Antonia Lerch lässt die Fotografinnen für sich sprechen, behutsam, ohne Wortkommentar und aufgesetzte Inszenierung. Dadurch entstanden zwei unmittelbare, anrührende Filme, in denen Persönlichkeitsgeschichte, Zeitgeschichte und Geschichte der Fotografie auf harmonische Weise zusammenfließen.

Ein aufwühlendes Kulturzeugnis einer vergangenen Generation und unser Beitrag zum Programm der Stadt Frankfurt anlässlich des 100. Bauhaus-Jubiläums.


Für das Rahmenprogramm werden Künstler eingeladen, die dem jeweiligen Filmthema entsprechend, einen kurzen Einblick in ihr Repertoire geben. Das Flying Buffet wiederum greift auf kulinarischer Ebene das Thema des Abends auf und überrascht Sie mit schmackhaften Kreationen.

weitere Informationen : www.movieartneat.de

 

Besetzung

 

    Sponsoren

     

    Impressionen